Schnell, kompetent und
wirtschaftlich

Schnell, kompetent und
wirtschaftlich

Schnell, kompetent und
wirtschaftlich

WIR BRINGEN INDUSTRIE- UND
KOMMUNALPROJEKTE VORAN
Slider

REVITALISIERUNG EHEM. SCHNEIDWARENFABRIK RASSPE, SOLINGEN

Das brachliegende Gelände der ehemaligen Schneidwarenfabrik P.D. Rasspe Söhne wurde 2015 von der Wirtschaftsförderung Solingen GmbH & Co. KG erworben, um es als neuen Gewerbestandort zu entwickeln. Die Bausubstanz der Gebäude entstammt teilweise noch dem Beginn des 20. Jahrhunderts und ist durch die seinerzeit verwendeten Baustoffe sowie durch die industriellgewerbliche Nutzung teilweise mit Schadstoffen belastet.

Im Rahmen der Projektentwicklung wurden und werden auf dem Weg von der Industriebrache zum Gewerbestandort auf einer Fläche von ca. 7,0 ha umfangreiche Arbeiten durch BIG geplant. Unter anderem wird für die Folgenutzung auch eine Umprofilierung des Geländes mit aufbereitetem Bauschutt (ca. 20.000 m³) und standorteigenem Material (ca. 30.000 m³) erforderlich.

Auftraggeber: Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung (AAV)
Gesamtprojektdauer: 2015 bis vsl. 2020
Gesamtprojektkosten: vsl. rd. 6 Mio. €
Flächengröße: rd. 7 ha
Honorarhöhe: rd. 430 T€

Leistungsanteil der BIG:

  • Grundlagenermittlung für das Gesamtprojekt (Historische Recherche), Mitwirkung bei der Festlegung von Projektzielen, Mitwirkung bei Genehmigungsverfahren
  • Mitwirkung bei der Beschaffung von standortrelevanten Unterlagen einschl. Klärung von Standortfragen und Grundstücksbeurteilung in Bezug auf die Nutzung in privatrechtlicher und öffentlich-rechtlicher Hinsicht
  • Erstellung eines verbindlich erklärten Sanierungsplanes gem. § 13 Abs. 6 BBodSchG unter Berücksichtigung der weitergehenden planungsrechtlichen Anforderungen
  • Entwicklung eines Rückbau- und Entsorgungskonzeptes einschl. Ausführungsplanung von Rückbau- und Sanierungsmaßnahmen sowie Abschätzung des Kostenrahmens und Vorbereitung der Abbruchanträge
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Vergabe- und Vertragsstruktur für das Gesamtprojekt, Erstellung der Vergabeunterlagen und Mitwirkung bei der Vergabe von Ingenieur- und Ausführungsleistungen
  • Fachgutachterliche Begleitung der Schadstofferkundung (Boden- und Gebäudeschadstoffe), Bodenprobenahme in Anlehnung an LAGA M20 und LAGA PN 98, Beprobung der Bausubstanz und Untersuchung auf Gebäudeschadstoffe
  • Erstellung eines Gebäudeschadstoffkatasters
  • Auswertung der Schadstoffanalytik einschl. Gefährdungsabschätzung und Handlungsempfehlung