Schnell, kompetent und
wirtschaftlich

Schnell, kompetent und
wirtschaftlich

Schnell, kompetent und
wirtschaftlich

WIR BRINGEN INDUSTRIE- UND
KOMMUNALPROJEKTE VORAN
Slider

BAUGRUNDUNTERSUCHUNG UND UMWELTTECHNISCHE BEGLEITUNG
NEUBAU VERWALTUNGSGEBÄUDE

Auf dem Areal Kai-City Kiel wird auf den Baufeldern V und VI ein Verwaltungsgebäude für die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) errichtet. Das geplante Gebäude ist voll unterkellert und erstreckt sich über mehrere Vollgeschosse, sodass einzelne Stützlasten von ca. 14.000 kN auftreten. Hierfür wurden im Vorfeld Baugrunderkundungen durchgeführt und ein Baugrundgutachten erstellt.

Aufgrund der historischen Nutzung des Geländes war im Bereich der Auffüllungen mit Verunreinigungen zu rechnen, für die eine orientierende Altlastenbewertung durchgeführt wurde. Mit Blick auf die während der Bauzeit erforderliche Wasserhaltung, wie auch für die Wasserbeprobung und für ein ggf. erforderliches Monitoring wurden Grundwassermessstellen errichtet.

Für die Gründung der Hallen, die eine Fläche von 10.000 m² umfassen und eine Mindesthöhe von 25 m für die Kranhakenhöhe haben, das Betriebsgebäude und die Verkehrsflächen waren Baugrunduntersuchungen sowie orientierende umwelttechnische Untersuchungen der zu bebauenden Grundstücksflächen erforderlich.

Auftraggeber: Investitionsbank Schleswig-Holstein
Gesamtprojektdauer: 2017 bis vsl. 2021
Gesamtprojektkosten: rd. 90,5 Mio. €
Flächengröße: rd. 5.800 m²
Honorarhöhe: rd. 110 T€

Leistungsanteil der BIG:

  • Durchsicht der vorhandenen Unterlagen (geotechnische Statusbeurteilungen)
  • Baugrunduntersuchung einschl. Detailplanung des Erkundungsprogramms, fachtechnische Begleitung der Erkundungsarbeiten und Durchführung bodenmechanischer Laborversuche
  • Geotechnisches Gutachten nach DIN 4020 (A7) einschl. Angabe der charakteristischen Bodenkennwerte und Gründungsempfehlung einschl. Handlungsempfehlung zur Bauausführung (Baugrubenverbau, bauzeitige Wasserhaltung, Trockenhaltung des Gebäudes)
  • Erarbeitung eines Wasserhaltungs- sowie Wasseraufbereitungskonzeptes und wöchentliche Berichtserstattung
  • Umwelttechnische Untersuchung (Orientierende Untersuchung) einschl. Erstellung eines Untersuchungskonzepts, fachtechnische Begleitung der Feldarbeiten (u.a. Errichtung Grundwassermessstellen) und Abstimmung mit der Umweltbehörde
  • Umwelttechnisches Gutachten zur orientierenden Altlastenbewertung
  • Erarbeitung eines Maßnahmenplans im Vorfeld der Aushubarbeiten
  • Beweissicherung Nachbargebäude, Dokumentation Kanäle und Schächte
  • Fachtechnische Begleitung der Baumaßnahme einschl. Dokumentation der Erdarbeiten und abfalltechnische Deklaration des Aushubmaterials
  • Entsorgungsmanagement nach elektronischen Abfallnachweisverfahren